13.06.2018 in Ortsverein

Wechsel an der OV-Spitze

 

Aus privaten Gründen ist der Vorsitzende Sebastian Bucher nach der letzten Vorstandssitzung von seinem Amt zurückgetreten. Seine Geschäfte übernimmt bis zur planmäßigen Neuwahl im Januar 2019 seine Stellvertreterin Cornelia Schmerbach. Sebastian war dreieinhalb Jahre Vorsitzender der SPD Ehrenfeld. Der Vorstand bedauert die Entscheidung sehr, aber hat für diesen persönlichen Schritt größtes Verständnis und dankt Sebastian für die geleistete Arbeit im Ortsverein.

12.06.2018 in Veranstaltungen

Öffentliche Veranstaltung: „Krise auf dem Wohnungsmarkt – mehr Wohnraum – billiger Wohnen. Aber wie?“

 

Wir laden Sie recht herzlich zu einer öffentlichen Veranstaltung zum Thema

 

 „Krise auf dem Wohnungsmarkt – mehr Wohnraum – billiger Wohnen. Aber wie?“

 

am Donnerstag, 28. Juni 2018 um 19:30 Uhr

im Bürgerzentrum Ehrenfeld, Venloer Str. 429, 50825 Köln ein.

 

Als Referenten stehen uns zur Verfügung:

  • Michael Frenzel, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der SPD Ratsfraktion,
  • Werner Nußbaum, Vorstandsmitglied der Ehrenfelder Genossenschaft,
  • Hans Jörg Depel, Leiter der Rechtsabteilung des Mietervereins Köln.

 

Wir freuen uns über großes Interesse für diese Veranstaltung und auf eine rege Diskussion.

 

Mit freundlichen Grüßen

Conny Schmerbach

Vorsitzende

10.04.2018 in Ortsverein

Grüne Ehrenfeld kündigen die Zusammenarbeit mit der SPD in Ehrenfeld auf

 

Bündnis 90/Die Grünen kündigen nach 24 Jahren die rot-grüne Kooperation in der Bezirksvertretung Ehrenfeld auf. Die Grünen haben sich aus dem ältesten bestehenden rot-grünen Bündnis in Köln verabschiedet“, stellt Cornelia Schmerbach, SPD-Vorsitzende im Stadtbezirk Ehrenfeld, fest.

Am 5. April 2018 teilten der Sprecher des Ortsverbands Ehrenfeld der Grünen, Hans Müller, und Frank Jablonski, Sprecher des Kreisverbandes der Kölner Grünen und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen Fraktion in der Bezirksvertretung Ehrenfeld den Vertreterinnen der Ehrenfelder SPD mit, dass die langjährige Kooperation mit den Sozialdemokraten in der Bezirksvertretung Ehrenfeld beendet sei.

"So sehr wir das bedauern, es sorgt auch für Klarheit: Bisher haben wir noch immer darauf vertraut, dass es zwischen den Grünen und der SPD in Ehrenfeld die größte politische Schnittmenge gäbe. Nun zeigen sich die Grünen einmal mehr als ökologisch-konservative Klientelpartei, die sich vom progressiven Lager zunehmend entfernt“, bringt SPD-Fraktionsvorsitzende Petra Bossinger in der Bezirksvertretung Ehrenfeld ihren ersten Eindruck auf den Punkt.

21.03.2018 in Bundespolitik

Plädoyer für Entspannungspolitik und ein freundschaftliches Verhältnis zu Russland: Veranstaltung mit Matthias Platzeck

 

von Peter Förster

„Welche deeskalierenden Schritte wären zu unternehmen, welche Richtung in der Bundespolitik einzuschlagen, um zu einer gewaltfreien, für beide Seiten vorteilhaften Nachbarschaft mit Russland zu kommen?“. Mit dieser Frage hatten Ver.Di, das Friedensforum, die Lutherkirche Südstadt, die Volkshochschule, das Friedensbildungswerk und der Städtepartnerschaftsverein Köln-Wolgograd am 28.02.2018 eingeladen. Dazu beigetragen haben mit ihren Grußwörtern der russische Generalkonsul Vladimir V. Sedykh, Hans-Werner Bartsch, 2. Bürgermeister der Stadt Köln, Schülerinnen und Schüler der Europaschule Köln mit Berichten vom Schüleraustausch nach Russland, Matthias Platzeck als Hauptredner für das deutsch-russische Forum und circa 200 Bürgerinnen und Bürger.

27.02.2018 in Bundespolitik

Abrüsten statt Aufrüsten!

 

„Der Frieden ist nicht alles, aber ohne Frieden ist alles nichts“ (Willy Brandt)

VertreterInnen der Friedens- und Umweltbewegung, Gewerkschaftsvorsitzende, Nobelpreisträger, KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen, VertreterInnen der linken Parteien und viele andere haben die Kampagne „Abrüstung statt Aufrüsten“ initiiert, die mittlerweile über 30 000 Menschen unterschrieben haben. Die Kampagne richtet sich gegen die von den NATO-Staaten beschlossene Aufrüstung. Ihre Kernbotschaft ist: „Militär löst keine Probleme. Schluss damit. Eine andere Politik muss her. Damit wollen wir anfangen: Militärische Aufrüstung stoppen, Spannungen abbauen, gegenseitiges Vertrauen aufbauen, Perspektiven für Entwicklung und soziale Sicherheit schaffen, Entspannungspolitik auch mit Russland, verhandeln und abrüsten.“
Das verstärkte friedenspolitische Engagement macht Mut und zeigt, dass die Sorge um den
Frieden viele Mitmenschen umtreibt. Der Ortsverein Ehrenfeld ruft dazu auf, die Kampagne zu unterstützen, denn Frieden ist das Werk der Friedensbewegten. Unterschreiben kann man auf www.abruesten.jetzt. Dort sind auch Listen zum Unterschriftensammeln und
Hintergrundinformationen zu finden. Eine gute Gelegenheit zum Zusammenkommen und
Unterschriftensammeln ist der Ostermarsch. In Köln findet die Kundgebung dieses Jahr am 31.03. um 12 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz statt, um 13 Uhr wird dann gemeinsam zum Demonstrieren nach Düsseldorf gefahren. Weitere Informationen zum Ostermarsch unter: www.ostermarschruhr.de

Termine

Alle Termine öffnen.

19.07.2018, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Stammtisch

Alle Termine

Mitmachen!