12.09.2018 in Bundespolitik

Köln zeigt Haltung

 

Aufnehmen statt Abschotten!

Menschen ertrinken. Retter*innen werden kriminalisiert. Menschen werden an der Flucht gehindert, Schutz vor Krieg und Verfolgung ist nicht mehr sichergestellt. Die EU und Deutschland haben sich von der Geltung des Flüchtlingsschutzes verabschiedet. Der Abschottung Europas, dem Versperren von Fluchtwegen und der Zusammenarbeit mit autoritären Regierungen fallen jährlich tausende Menschen zum Opfer.

Gegen diese Politik der Abschottung stehen wir auf: Wir fordern sichere Fluchtwege. Wir setzen uns ein für das Grundrecht auf Flucht und Schutz. Wir fordern Bund und Land auf, das Angebot der Oberbürgermeisterin sofort umzusetzen, Geflüchtete aufzunehmen und Köln zuzuweisen.

Hierbleiben statt Abschieben!

Abschiebungen in Kriegs- und Krisenregionen und rechtswidrige Abschiebungen sind kein Tabu mehr. Lager in Unrechtsstaaten sind geplant, Familienzusammenführung ist kaum mehr möglich und das Kirchenasyl ist bedroht. Die Landesregierung NRW plant Lager, in denen Menschen 24 Monate ausgegrenzt werden.

Diese Politik nehmen wir nicht hin: Wir fordern eine den Menschenrechten verpflichtete, rechtsstaatliche Flüchtlingspolitik. Wir fordern: keine Abschiebungen aus Köln und NRW. Wir fordern die gleichberechtigte Teilhabe und Partizipation geflüchteter Menschen. Ihr Zugang zu Bildung, Arbeit, Gesundheit und menschenwürdigem Wohnen muss sichergestellt sein. Wir fordern eine sofortige Umsetzung der Bleiberechtsinitiative und ein Bleiberecht für Geduldete in Köln.

Solidarität statt Hetze!

Tag für Tag erleben wir die Angst der Menschen vor Abschiebung. Wir erleben die Zunahme rassistischer Hetze und Angriffe. Und wir erleben die Ausgrenzung geflüchteter Menschen im Alltag.

Der Hetze und Angstmache setzen wir das solidarische Köln entgegen: Wir respektieren die angeborene Würde und die gleichen und unveräußerlichen Rechte aller Menschen. Darum sind geflüchtete Menschen Teil unserer Gesellschaft.

Wir sind hier und wir sind viele. Wir engagieren uns tatkräftig und tagtäglich als Ehrenamtler*innen und Nachbar*innen, Mitschüler*innen und Kommiliton*innen, Kolleg*innen und Fachpersonal, in Willkommensinitiativen, Migrant*inneneinrichtungen, Flüchtlingsberatungsstellen, Kirchen und Gemeinden, Wohlfahrtsverbänden, in Verwaltung, städtischen Einrichtungen und in der Arbeitswelt. Wir machen Solidarität selbst.

14.00 Uhr Kundgebung auf dem Roncalliplatz, anschließend Demo zum Heumarkt

15.45 Uhr Abschlusskundgebung auf dem Heumarkt

http://koelnzeigthaltung.org/wp-content/uploads/2018/08/KLN_Haltung_Flyer.pdf

21.08.2018 in Bundespolitik

Andrea Nahles zu Gast in Ehrenfeld

 

Die SPD-Bundestagsfraktion hat Regierungsverantwortung übernommen, um den solidarischen Ausgleich in unserem Land zu erneuern, das Leben der Menschen zu verbessern und den sozialen Zusammenhalt wieder zu stärken – mit bezahlbarem Wohnraum, sicherer und gut bezahlter Arbeit, Entlastung der Familien und mittlerer und kleiner Einkommen, stabilen Renten und besserer Pflege.

Die Kölner SPD-Bundestagsabgeordneten Karl Lauterbach und Rolf Mützenich möchten Sie über die Vorhaben der SPD-Bundestagsfraktion für ein solidarisches Land informieren und mit Ihnen über Fragen zur Zukunft Deutschlands und Europas ins Gespräch kommen. Hierzu konnte die Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles als besonderer Gast gewonnen werden. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.spdfraktion.de/termine/2018-08-29-solidarisches-land

13.08.2018 in Ortsverein

Sommer in der Stadt 2018: Bouleturnier

 

Im Rahmen ihres Ferienprogramms SOMMER IN DER STADT 2018 lädt die SPD Ehrenfeld zu ihrem alljährlichen Bouleturnier auf dem Lenauplatz in Neuehrenfeld ein.

Nachdem auch ihr Bouleturnier im letzten Jahr großen Anklang fand setzt die SPD Ehrenfeld diese schöne Tradition fort: geeignete Wetterbedingungen vorausgesetzt können am Freitag, 17. August, ab 17:30 Uhr die Freunde dieses beliebten französischen Freizeitvergnügens ihrem sportlichen und Gemeinschaft stiftenden Hobby nachgehen - dies in geselliger Runde, gerne auch ohne athletische Ambitionen.

Allerdings gedenken die Vorjahresturniersieger Ricarda und Nils ihren Titel zu verteidigen!

Für Spielgerät ist gesorgt; es wird ein kleiner, von französischen Essgewohnheiten inspirierter Imbiss gereicht und es sind Preise zu gewinnen. Teilweise überdachte Sitzmöglichkeiten unter dem Pavillion der SPD Ehrenfeld auf dem Lenauplatz.

Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmerzahl allerdings begrenzt.

Deshalb wird eine persönliche Voranmeldung empfohlen entweder über die facebook-Präsenz der SPD Ehrenfeld oder per E-Mail an info@spd-ehrenfeld.de

13.06.2018 in Ortsverein

Wechsel an der OV-Spitze

 

Aus privaten Gründen ist der Vorsitzende Sebastian Bucher nach der letzten Vorstandssitzung von seinem Amt zurückgetreten. Seine Geschäfte übernimmt bis zur planmäßigen Neuwahl im Januar 2019 seine Stellvertreterin Cornelia Schmerbach. Sebastian war dreieinhalb Jahre Vorsitzender der SPD Ehrenfeld. Der Vorstand bedauert die Entscheidung sehr, aber hat für diesen persönlichen Schritt größtes Verständnis und dankt Sebastian für die geleistete Arbeit im Ortsverein.

12.06.2018 in Veranstaltungen

Öffentliche Veranstaltung: „Krise auf dem Wohnungsmarkt – mehr Wohnraum – billiger Wohnen. Aber wie?“

 

Wir laden Sie recht herzlich zu einer öffentlichen Veranstaltung zum Thema

 

 „Krise auf dem Wohnungsmarkt – mehr Wohnraum – billiger Wohnen. Aber wie?“

 

am Donnerstag, 28. Juni 2018 um 19:30 Uhr

im Bürgerzentrum Ehrenfeld, Venloer Str. 429, 50825 Köln ein.

 

Als Referenten stehen uns zur Verfügung:

  • Michael Frenzel, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der SPD Ratsfraktion,
  • Werner Nußbaum, Vorstandsmitglied der Ehrenfelder Genossenschaft,
  • Hans Jörg Depel, Leiter der Rechtsabteilung des Mietervereins Köln.

 

Wir freuen uns über großes Interesse für diese Veranstaltung und auf eine rege Diskussion.

 

Mit freundlichen Grüßen

Conny Schmerbach

Vorsitzende

Termine

Alle Termine öffnen.

27.09.2018, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Stammtisch: Was bedeutet Heimat?

Alle Termine

Mitmachen!