Pfandringe für Ehrenfeld

Veröffentlicht am 13.04.2014 in Kommunalpolitik

Der Designer Paul Ketz hat den Pfandring entworfen, damit wir unser Pfand nicht mehr in den Müll werfen müssen. Eine gute Idee, finden wir.

Daher haben wir politisch die Pfandringe gefordert. Die Verwaltung ist dagegen, die Pfandringe seien „unwirtschaftlich“.Bei den Ehrenfelder Clubs ( Artheater, Underground Cologne, Live Music Hall, Heinz Gaul, Club Bahnhof Ehrenfeld) und Privatpersonen Gabriele Hammelrath, Villa anders,...) haben wir nun gesammelt, um der AWB die ersten Pfandringe zu schenken. Die Ringe kommen! Beim Ehrenfeld-Hopping am 12. April werden sie rund um die U-Bahnhof Venloer Straße/Gürtel hängen.

Stell dein Pfand doch einfach mal rein!

 

Mitmachen!