Nein zum Einmarsch der Türkei in Syrien

Veröffentlicht am 05.02.2018 in Bundespolitik

Nein zum Einmarsch der Türkei in Afrin! - Deutsche Rüstungsexporte stoppen!
Die SPD Ehrenfeld verurteilt den Überfall des NATO-Mitglieds Türkei auf syrische Gebiete.
Hochgerüstet auch mit deutschen Panzern greift die Türkei demokratische Kräfte an, die in Syrien
den Islamischen Staat bekämpft haben und gefährdet damit den Friedensprozess in der ganzen
Region.
Die syrische Stadt Afrin ist bisher weitgehend vom Krieg in Syrien verschont geblieben und diente
vielen Menschen der Region, deren Leben nun erneut bedroht ist, als Zufluchtsort.
Die SPD Ehrenfeld fordert, Waffenexporte an die Türkei zu beenden und den Bau einer
Panzerfabrik durch die in Düsseldorf ansässige Firma Rheinmetall zu verbieten.
Insbesondere angesichts der beginnenden Scheinprozesse gegen die Wissenschaftler für den
Frieden, die HDP und viele andere Oppositionelle in der Türkei setzt sich die SPD für die Meinungs- und Wissenschaftsfreiheit sowie für die Freiheit aller politischen Gefangenen in der Türkei ein.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

22.11.2018, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Stammtisch: Das Elend mit dem Kapitalismus
Im November lädt die SPD Ehrenfeld in ihrer öffentlichen Veranstaltungsreihe …

Alle Termine

Mitmachen!